Home > Ford Focus > Neuer Ford Focus soll als Weltauto etabliert werden

Neuer Ford Focus soll als Weltauto etabliert werden

Der Autobauer Ford möchte mit dem neuen Focus den Erfolg des Modells ausweiten. Vor allem  mit Blick auf die Konkurrenz soll der Focus deutlich überzeugen können. Nicht zu Unrecht spricht der Autobauer dabei von einem Weltauto. Bereits beim Blick auf die Details wird deutlich, dass der Focus diese Bezeichnung verdient hat. Immerhin soll der Focus künftig in 120 Ländern angeboten werden. Nach den Plänen von Chefingenieur Helmut Reder wird es das Modell in mindestens zehn verschiedenen Varianten geben.

Pro Jahr möchte der Automobilbauer rund zwei Millionen Fahrzeuge fertigen. Dabei soll die Produktion des Focus in einem halben Dutzend Werken erfolgen. Der Kompaktwagen wurde in Köln entwickelt. Gemeinsam mit den eigenen Plänen stellt Ford den Focus ins Rampenlicht auf der Messe in Detroit. Besondere Aufmerksamkeit liegt bei der Neuauflage des bekannten Modells auf den alternativen Antrieben, bei denen der Focus Electric den Startschuss liefern wird. Bereits zuvor sollen jedoch die Fahrzeuge mit Benzin- und Dieselmotoren auf den Straßen rollen.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks