Home > Ford Transit > Elektro-Transit von Ford in Kölner Modellprojekt

Elektro-Transit von Ford in Kölner Modellprojekt

Der Autobauer Ford schickt einen Elektro-Transit in ein Kölner Modellprojekt. Damit wird der strombetriebene Ford Transit Connect an dem Elektromobilitätsprojekt colognE-mobil teilnehmen. Durch das neue Projekt sollen Erkenntnisse zur Ladetechnik und der Dauerhaltbarkeit der Batterien gesammelt werden. Der Ford Transit Connect ist der erste Transit, der strombetrieben ist und an einem solchen Projekt teilnimmt.

Derzeit konzentrieren sich die Untersuchungen vordergr√ľndig auf den innerst√§dtischen Lieferverkehr. Ford hat den neuen Transit Connect mit einer Lithium-Ionen-Batterie ausgestattet. Diese wurde in den Unterboden integriert. Nach den Angaben des Autobauers wird das Aufladen der Batterie an Elektrotankstellen erfolgen, die im Rahmen des Modellprojekts durch die RheinEnergie AG angelegt wurden. Die Aufladung soll dabei bis zu 8 Stunden Zeit in Anspruch nehmen. F√ľr dieses kleine Defizit garantiert der Transit Connect nach Angaben des Autobauers aber auch ein umweltfreundliches und ebenso ger√§uschloses Fahren. Im Laufe des Jahres m√∂chte Ford mit dem Focus Electric ein weiteres Elektrofahrzeug in das Modellprojekt schicken.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks