Archiv

Archiv für September, 2015

Der neue Ford Focus RS auf IAA vorgestellt

21. September 2015 Keine Kommentare

Ford Focus RS 300x181 Der neue Ford Focus RS auf IAA vorgestellt

Foto: Ford

Der neue Ford Focus RS hat ein wenig von dem Aston Martin abbekommen könnte man meinen. Auf der IAA 2015 in Frankfurt wurde der Kompaktsportwagen vorgestellt. 39.000 € muss man auf den Tisch legen für den RS. Die Auslieferung findet Anfang 2016 statt. Wer nicht warten will oder wem das Kleingeld fehlt, kann mit einem gebrauchten Ford, aber mindestens genau so viel Spaß haben. Aber die Leistungsdaten des neuen RS sind schon atemberaubend.

Der Focus RS verfügt über 350 PS und einem 2,3 Liter EcoBoost Turbobenziner. Der Maximale Drehmoment liegt bei 440 Nm. Mit dem Overboost sind es sogar 470 Nm auf der Kurbelwelle. Gigantisch ist der Sprint auf 100 km/h. Dies geschieht in gerade einmal 4,7 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 266 km/h. Den Focus RS findet man somit in einem Prominenten Leistungsfeld wieder. Er ist sogar stärker motorisiert als der VW Golf R (300 PS). Noch stärker als der Ford sind der Audi RS 3 Sportback (367 PS) und der Mercedes AMG 445 4 Matic (381 PS). Der Focus RS verfügt über einen Allradantrieb und fünf Türen. Des weiteren sind Recaro-Ledersportsitze, grau lackierte Felgen und blau lackierte Bremssättel verbaut.

Der Ford Focus RS bekommt man auch mit Premium Soundsystem. Der Vierzylinder mit Twin-Scroll Turbolader und einem großen ladeluftkühler ist ein wahrer Hingucker. Das Start-Stopp System ist Serienmäßig eingebaut und der Verbrauch beträgt 8,5 Liter auf 100 Kilometer. 70% von der Antriebskraft gehen auf die Hinterachse über. Das Fahrwerk von dem RS ist noch besser abgestimmt und bietet zudem noch mehr Stabilität. Die Stoßdämpfer kann man elektronisch in zwei verschiedenen Stufen einstellen. Der RS kann natürlich auch auf der Rennstrecke eingesetzt werden. Die 19 Zoll Leichtmetallfelgen runden die Optik ab. Dazu bekommt man die Michelin Super Sport-Reifen mit der Größe 235/35. Wenn man 700 € dazu bezahlt bekommt man Semi Slicks dazu. Der RS hat eine große Frontspoilerlippe und Vertikale Nebelscheinwerfer. Des Weiteren sind zwei große Auspuffrohre und ein Heckflügel verbaut.

Im Innenraum stechen sofort die Recaro-Sportsitze ins Auge und auch das Sportlenkrad ergattert Aufmerksamkeit. Der Ford RS wird in Saarlouis produziert und weltweit erhältlich sein. Das bedeutet, dass man ihn auch in Australien, China und Nord-Amerika erwerben kann. Ab sofort kann man die Bestellung aufgeben. Er ist der schnellste RS in der bisherigen Firmengeschichte von Ford. Die Fahrdynamik des RS setzt ganz neue Maßstäbe in Richtung Kompaktklasse.

KategorienUncategorized Tags: ,