Archiv

Archiv für Januar, 2012

Ford Focus Turnier l├Ąsst Spa├č nicht au├čen vor

29. Januar 2012 Keine Kommentare
Bild 6 300x195 Ford Focus Turnier l├Ąsst Spa├č nicht au├čen vor

Ford Focus - flickr.com/Jamie McCall

Mit dem Focus Turnier hat der Autobauer Ford ein Auto entwickelt, dem es an Spa├č mit Sicherheit nicht mangelt. Sowohl optisch als auch technisch bietet das Modell nahezu alles, was sich die Mehrzahl der Autofahrer w├╝nscht. Nachdem Kombis im Kompaktsegment lange Zeit als Handwerkerautos galten, versucht Ford in die doch recht biedere Klasse langsam aber sicher ein St├╝ck optische Eleganz zu bringen. Dass dieses Konzept durchaus aufgehen kann, beweist der Hersteller mit dem Focus Turnier.

Dem Focus Turnier mangelt es in keinem Fall an Sportlichkeit und genau damit kann er sich von vielen anderen Modellen in diesem Segment abheben. Die Optik geht bei diesem Modell ohne Zweifel vor maximale Praktikabilit├Ąt. Dieses Bild verst├Ąrkt sich beim Blick auf die Transportf├Ąhigkeiten des Focus Turnier. Auch hier m├╝ssen sich die Fahrer auf manch eine Einschr├Ąnkung einstellen. Das Laderaumvolumen reicht angefangen von 476 Litern bis maximal 1.516 Liter. Doch Ford hat an dieser Stelle auf eine Hilfe f├╝r das leichte Umlegen der R├╝cksitzbank verzichtet.

Rauchen beim Autofahren

27. Januar 2012 Keine Kommentare
zigarette 300x255 Rauchen beim Autofahren

Zigarette - flickr/Fried Dough

Die elektrische Zigarette gilt als die Neuheit im Bereich des Rauchens. Die Vorteile und Vorz├╝ge werden hoch angepriesen, doch viele Raucher stehen der elektrischen Zigarette immer noch skeptisch gegen├╝ber. Schlie├člich ist die elektrische Zigarette doch anders als die gew├Âhnliche Zigarette. Die Frage ist, wie sich die elektrische Zigaretteim Alltag bew├Ąhrt und was f├╝r Vorteile sie mit sich bringen kann.

Das beste Beispiel ist das Rauchen bei Autofahren. Das Auto ist vielen Menschen sehr wichtig und als Raucher hat man ein gro├čes Problem. Man muss sich entscheiden, ob man in einem Auto raucht oder nicht. Die Gr├╝nde f├╝r das Unterlassen des Rauchens liegen klar auf der Hand. Erstens verteilt sich die Asche beim Rauchen ├╝berall im Auto und der Geruch ist ebenso wenig angenehm. Am schlimmsten ist der Geruch fr├╝h am Morgen oder auf langen Strecken, bei denen man wenig l├╝ften kann. Au├čerdem sind Raucherautos beim Verkauf sehr unbeliebt und mindern den Wert des Autos drastisch. Doch auch wenn Raucher alle diese Gr├╝nde kennen, verzichtet kaum einer auf das Vergn├╝gen. Gerade Autofahrer, die weite Strecken zur├╝cklegen, rauchen im Auto. Schlie├člich m├Âchte man nicht jedes Mal anhalten, um rauchen zu k├Ânnen.

An dieser Stelle sind die Vorz├╝ge der elektrischen Zigarette zu nennen. Bei der elektrischen Zigarette entsteht keine Asche, was dazu f├╝hrt, dass man weder einen Achenbecher ben├Âtigt, noch dass die komplette Asche im Auto verteilt wird. Ebenso ist die elektrische Zigarette geruchsneutral, dass bedeutet der l├Ąstige Qualm entf├Ąllt.

Zusammenfassend ist die elektrische Zigarette f├╝r das Autofahren ideal geeignet. Das Auto bleibt Qualm- und aschefrei und Raucher m├╝ssen trotzdem nicht auf das Vergn├╝gen und den Genuss der Zigarette verzichten. Wenn gleich es fielen Rauchern schwerf├Ąllt, sich auf die elektrische Zigarette einzustellen, so ist dies ein wichtiger Punkt und Vorteil der neuen Zigaretten.

Ford steigert 2011 Gewerbekundengesch├Ąft

19. Januar 2012 Keine Kommentare
Ford C Max flickr Joseph Simpson 300x199 Ford steigert 2011 Gewerbekundengesch├Ąft

Ford C-Max | ┬ę by flickr / Joseph Simpson

Im vergangenen Jahr hat der Autobauer Ford sein Gewerbekundengesch├Ąft deutlich steigern k├Ânnen. Bezugnehmend auf aktuelle Berichte erreichte der Hersteller bei den Gewerbekunden ein Wachstum von 22 Prozent und konnte den Absatz damit auf knapp 49.000 verkaufte Fahrzeuge steigern. Die Zahl der Zulassungen ├╝bertrifft nach Angaben des Herstellers den Gesamtmarkt. Dieser konnte 2011 um insgesamt 17 Prozent wachsen. Dabei ist der Marktanteil an Gewerbekundenfahrzeugen von urspr├╝nglich 6,5 auf insgesamt 6,8 Prozent gewachsen.

Bei dem Ford Focus handelte es sich nach Herstellerangaben um das absatzst├Ąrkste Modell. Von diesem konnten 2011 insgesamt 11.300 Fahrzeuge verkauft werden. Im Segment der ÔÇ×Kleinen VansÔÇť hat Ford den st├Ąrksten Zuwachs erzielen k├Ânnen. Einen entscheidenden Beitrag daf├╝r leistete das Modell Ford C-Max bzw. Grand C-Max. Dem Hersteller gelingt es nach eigenen Angaben die Absatzzahl des Modells gegen├╝ber dem Vorjahr zu vervierfachen. Auch mit Blick auf 2012 geht Ford derzeit von einem Wachstum aus. Der erwartete Zuwachs wird von dem Hersteller mit vier bis f├╝nf Prozent angegeben.

Autopflege – aber richtig

4. Januar 2012 Keine Kommentare
Bild 6 300x195 Autopflege   aber richtig

Ford Focus - flickr.com/Jamie McCall

Handels├╝bliche Autopflegeprodukte sind weitaus besser als ihr Ruf. Die Produkte – vom Lack schonenden Autowaschmittel ├╝ber Polierwatte bis hin zum Pflegewachs – lassen heute an Qualit├Ąt keine W├╝nsche mehr offen. Es muss nicht immer eine besonders teure Waschstra├če mit mehreren Wasch- und Poliervorg├Ąngen sein, auch die eigene Handw├Ąsche und der Griff zur Polierwatte nach dem gro├čen Saubermachen sind gut f├╝r jedes Auto, das einen gepflegten Eindruck bei Nachbarn und auch sonst auf den Stra├čen machen soll.

Heute ist es ├╝blich, dass man alle qualitativ sehr guten Produkte im Online-Shop kaufen kann. Dort sind die Preise meist nicht h├Âher als in einem Autofachhandel, sondern im Gegenteil, man kann oft sogar g├╝nstige Schn├Ąppchen machen. Damit hat man gleich zweimal gespart, einmal an der Waschstra├če und einmal am Produkt. Die Karosserie des Autos wird es auf Dauer zu danken wissen, wenn es regelm├Ą├čig mit Autopflegeprodukten gereinigt und gegen Regenwetter und Sonnenschein impr├Ągniert wird. Denn abgesehen vom Unterbodenschutz, den man dem Fachmann ├╝berlassen muss, kann man das Leben des Autos mit der richtige Pflege um einiges verl├Ąngern. Es gibt Autofans, die zu in hrem Keller oder in ihrer Einzelgarage einen ganzen Schrank oder ein ganzes Regal voller Pflegeprodukte nur f├╝rs Auto besitzen. Dieses wird dann auch per Hand liebevoll mit den guten Pflegeprodukten regelm├Ą├čig auf Hochglanz gebracht, um den Rest der Welt zu beeindrucken.

Es reicht eben nicht aus, das Auto nur mit schicken Radkappen oder Zierblenden zu versehen, es kommt immer in erster Linie auf den Zustand des Lackes und der Karosserie an. Und die will nun einmal gut gepflegt sein! Hierzu reichen die handels├╝blichen Autopflegeprodukte v├Âllig aus. Niemand muss spezielle Luxusprodukte erstehen; mehr als polieren mit einer schonenden Watte kann man den Lack des Autos nicht. Doch auch im Inneren des Autos sind Autopflegeprodukte sinnvoll, denn ein Cockpit-Spray ist f├╝r das Cockpit des Autos besser und sinnvoller als eine einfache Seifenlauge.